Armutsgefährdung

Armutsgefährdung

Verlag: TI-Nachrichten

Autor: Andreas Pallack

Zur Berechnung der Armutsgrenze werden Konventionen angewendet, die sich nur mittelbar erschließen. Die Auseinandersetzung mit diesen Konventionen liefert mathematikhaltige Fragestellungen für den U

Zur Berechnung der Armutsgrenze werden Konventionen angewendet, die sich nur mittelbar erschließen. Die Auseinandersetzung mit diesen Konventionen liefert mathematikhaltige Fragestellungen für den Unterricht in der Sekundarstufe I. Im Artikel wird ein mögliches Vorgehen im Unterricht skizziert, das die Schülerinnen und Schüler für die generelle Problematik personenbezogener Kennwerte sensibilisiert. Zum Einsatz kommt dabei insbesondere die Applikation Interactive-Notes, die in der Version TI-NspireTM CAS 2.0 enthalten ist. Der Artikel wurde in den TI Nachrichten, Ausgabe 1/2010 abgedruckt (2,5 Seiten). Die *.tns Datei ist in das Portfolio eingebettet.

License not specified

Aktivität Dateien: