Gedämpfte elektromagnetische Schwingungen

Gedämpfte elektromagnetische Schwingungen

Autor: T3 Deutschland - Physik

Fach:  Physik

Schlagwörter:  Elektrizitätslehre, Analytische Geometrie, Elektromagnetismus, Analysis, Funktionen, Graphen, Zahl, Youtube

Eine Induktivität bildet zusammen mit einer Kapazität stets einen elektromagnetischen Schwingkreis, egal ob sie parallel oder seriell geschaltet sind.

Eine Induktivität bildet zusammen mit einer Kapazität stets einen elektromagnetischen Schwingkreis, egal ob sie parallel oder seriell geschaltet sind. Bei den Versuchen wurde ein Parallelschwingkreis verwendet. Führt man einem solchen Schwingkreis kurzzeitig elektrische Energie zu, so wird diese Energie fortlaufend zwischen der Induktivität und der Kapazität ausgetauscht. Die Dauer dieses Austauschs, dieser Schwingung, wird jedoch begrenzt durch die stets vorhandenen ohmschen Widerstände im Schwingkreis, die einen Teil der Energie in Wärmeenergie umwandeln. Die Schwingung klingt also nach einer gewissen Zeit ab und auch die Frequenz der Schwingung wird durch den ohmschen Widerstand beeinflusst. Dieser Artikel stammt aus dem Heft "Sensorgestützte Experimente zum Elektromagnetismus" der Arbeitsgruppe  T3-Physik.