Bestimmung der magnetischen Feldkonstanten μ0

Bestimmung der magnetischen Feldkonstanten μ0

Verlag: T3 Deutschland

Herausgeber: T3 Deutschland - Physik

Fach:  Physik

In diesem Experiment wird der proportionale Zusammenhang zwischen der magnetischen Flussdichte im Innern einer langen, von Strom durchflossenen Spule und der Stromstärke nachgewiesen. Außerdem ist es möglich, die magnetische Feldkonstante quantitativ abzuschätzen.

In diesem Experiment wird der proportionale Zusammenhang zwischen der magnetischen
Flussdichte im Innern einer langen, von Strom durchflossenen Spule und der Stromstärke
nachgewiesen. Außerdem ist es möglich, die magnetische Feldkonstante quantitativ
abzuschätzen.
Die Bestimmung solcher Konstanten spielt im Unterricht eine wichtige Rolle. Ähnliches gilt
für den Nachweis der Zusammenhänge zwischen der magnetischen Flussdichte im Innern
einer Spule und der Windungszahl, der Stromstärke bzw. der Länge.
Der hier beschriebene Versuch verbindet Messungen mit analogen Messgeräten und
digitalen Messwerterfassungs- und Auswertungssystemen. Dieser Artikel stammt aus dem Heft "Sensorgestützte Experimente zum Elektromagnetismus" der Arbeitsgruppe  T3-Physik.

License not specified