Siebverfahren für Primzahlen

Siebverfahren für Primzahlen

Author: TI-Nachrichten

Fach:  Mathematik

Das Sieb des Eratosthenes (ca. 300 v.Chr.) ist ein heute noch effizientes und einfaches Verfahren, um alle Primzahlen unterhalb einer vorgegebenen Schranke zu tabellieren.

Das Sieb des Eratosthenes (ca. 300 v.Chr.) ist ein heute noch effizientes und einfaches Verfahren, um alle Primzahlen unterhalb einer vorgegebenen Schranke zu tabellieren. Eine Alternative ist der Algorithmus von Sundaram. Beiden Siebverfahren eignen sich, Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Welt der Algorithmik und des Programmierens zu gewähren. Als Hilfsmittel zum besseren Erfassen der Siebverfahren wird eine LUA-App verwendet, welche den Zahlenbereich in Form einer Matrix darstellt; (gleichzeitiger Download der tns-Files im pdf-Portfolio). Der Artikel wurde in den TI Nachrichten, Ausgabe 2/2013 abgedruckt (5 Seiten).

Aktivität Dateien: